Allgemeine und schulspezifische Informationen zum Corona-Virus

 

Allgemeine und schulspezifische

 

Informationen zum Corona-Virus

 

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

anbei erhalten Sie allgemeine und schulinterne Informationen bzgl. des Umgangs mit dem Corona-Virus.

 

Was ist das Corona-Virus?

 

Das neuartige Corona Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Diese Übertragung kann direkt von Mensch zu Mensch erfolgen, wenn virushaltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. Auch eine indirekte Übertragung über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist möglich. Es wurden auch Fälle bekannt, in denen sich Personen bei Betroffenen angesteckt haben, die nur leichte oder unspezifische Krankheitszeichen gezeigt hatten. Wie viele Menschen sich mit dem neuartigen Corona Virus angesteckt haben und keine Krankheitszeichen zeigen, ist bisher unklar. Laut Angaben der WHO und Informationen aus China spielt die Übertragung des Virus von Personen, die keine Krankheitszeichen zeigen, jedoch bei der Verbreitung des neuartigen Corona Virus keine größere Rolle.

 

Wie kann man sich vor dem Corona-Virus schützen?

 

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen richtiges Husten und Niesen, eine gute Händehygiene sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Corona Virus. Auch auf das Händeschütteln sollte verzichtet werden.
Generell sollten Menschen, die an einer Atemwegserkrankung leiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben.

 

Die Klassenlehrer*innen haben die Kinder über die o.g. vorbeugenden Maßnahmen informiert.

 

Wie ist der Stand der Dinge in der Stadt Hamm?

 

Derzeit gibt es keinen nachgewiesenen Corona-Fall in Hamm.

 

Das Krisenteam der Schule (s.Folgeseite) informiert sich täglich durch verschiedene Medien über den aktuellen Stand der Dinge. Außerdem findet ein Austausch mit der Stadt Hamm bzw. dem Amt für schulische Bildung statt.

 

Kann es zu einer Schulschließung kommen?

 

Ja. Über eine mögliche Schulschließung entscheidet nur das örtliche Gesundheitsamt.

 

 

 

Was passiert, wenn das Gesundheitsamt eine Schulschließung anordnet?

 

Über Telefonketten, die Homepage und Messenger-Dienste werden wir (Schulleitung und Klassenlehrkräfte) die Eltern schnellstmöglich informieren. Die Kinder sollen dann umgehend abgeholt werden. Die Schulleitung informiert zusätzlich das Gesundheitsamt, die Bezirksregierung und das Amt für schulische Bildung. Die schulinterne Koordination übernehmen Frau Grünendahl, Frau Grassert und Herr Schulmann (Krisenteam).

 

Warum sollten Kontaktpersonen 14 Tage in Quarantäne?

 

Eine weitere Ausbreitung des neuartigen Corona Virus in Deutschland soll so weit wie möglich verhindert oder zumindest verlangsamt werden. Hierfür ist es notwendig, die Personen, die Kontakt zu Menschen hatten, bei denen das neuartige Corona Virus im Labor nachgewiesen wurde, möglichst lückenlos zu identifizieren und ihren Gesundheitszustand für die maximale Dauer der Zeit, die zwischen einer Ansteckung und dem Auftreten von Krankheitszeichen (14 Tage) liegt, in häuslicher Quarantäne zu beobachten. In dieser Zeit ist das Gesundheitsamt mit den Betroffenen täglich in Kontakt, um den Gesundheitszustand zu beobachten und rasch zu handeln, falls Krankheitszeichen auftreten sollten. Gleichzeitig werden die Kontakte der Betroffenen auf ein Minimum reduziert, damit das Virus im Zweifelsfall nicht weiterverbreitet werden kann.

 

Die Kinder bringen die Materialien, die sie normalerweise in der Schule lassen täglich mit nach Hause (Anweisung der Schulleitung). Sollte es also zu einer Schulschließung kommen, sind sie somit mit ausreichenden Materialien versorgt.

 

Was ist bei größeren schulischen Veranstaltungen (z.B. Klassenfahrten) zu beachten?

 

Von Klassenfahrten und Studienfahrten in Gebiete, in denen hohe Corona-Virus-Fallzahlen auftreten wird abgeraten. Aktuelle Fallzahlen können dem täglichen Situationsbericht des RKI entnommen werden.

 

Die Schulleitung entscheidet nach Absprache mit dem Gesundheitsamt über die Durchführung geplanter Fahrten. Große Ansammlungen (z.B. Elternabende, Feste und Feiern) fallen bis auf weiteres aus.

 

Wo finde ich weitere Informationen?

 

Weitere (Fach-)Informationen zum neuartigen Corona Virus sind auf den Internetseiten des Robert Koch-Instituts zu finden.
Aktuelle Einschätzungen zur Sicherheit von Reisenden in betroffene Regionen gibt das
Auswärtige Amt
Darüber hinaus finden Sie aktuelle Einschätzungen der Lage auf den Seiten der
Weltgesundheitsorganisation.
Hotlines für Bürger bieten unter anderem das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, sowie einige Bundesländer und Krankenkassen an.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Petra Grünendahl

 

(stellvertretende Schulleitung)

 

 

 

Quellen: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Legende:

 

Fett gedruckt  = Fragen

 

Kursiv und unterstrichen = schulische Maßnahmen